Schon gewusst?

Das Jahr 1914 kann Ihnen zusätzlich bis zu EUR 500,- Zinsen jährlich bringen! 

Quelle: Lischka, Hans, Eigenverlag, „St. Valentin anno dazumal – Historische Ansichten“, 2009

Wussten Sie, dass Ihnen das Jahr 1914 zusätzlich bis zu EUR 500,- jährlich Steuerersparnis für Sie bringen kann? Dann nämlich, wenn Sie ein Gebäude vermieten oder für Ihr Unternehmen nutzen, welches vor 1915, also bis 1914 erbaut worden ist. In diesem Fall bekommen Sie vom Vater Staat eine um 33 % höhere Abschreibung als üblich für Ihr Gebäude gewährt.

 

Ein Rechenbeispiel: Mehrere Gebäude der St. Valentiner Westbahnstraße und des Hauptplatzes wurden um die Jahrhundert-Wende erbaut; so zum Beispiel das Gasthaus Backfrieder, wie im Bild links (tablet-Version: wie im Bild oben) ersichtlich. Danke an dieser Stelle an Herrn Hans Lischka, der mir die Veröffentlichung des Bildes aus seinem Buch zur Verfügung gestellt hat. Das Gasthaus Backfrieder (ursprünglich Weindl), wurde im Jahr 1903 erbaut und ist uns St. Valentiner besser bekannt unter dem bisherigen Standort der Firma Elektro Ebner, bzw. dort wo heute La Rosa oder Bäckerei Winkler eingemietet sind. Eine kleine historische Anekdote zu diesem Gebäude: In diesem Haus war von 1933 bis 1967 auch das St. Valentiner Kino untergebracht! 

Nun wird aber gerechnet:

 

Der Wert eines Gebäudes, welches vor 1915 erbaut wurde, beträgt sagen wir EUR 200.000, -. Üblicherweise könnten Sie nun 1,5 % jährlich als Abschreibung in Ihrer Steuererklärung absetzen, das sind EUR 3.000,-. Da das Gebäude aber vor 1915 erbaut worden ist, können Sie 2 % Abschreibung geltend machen, somit EUR 4.000,-, also um EUR 1.000, - jährlich mehr. Wenn Sie nun mit ihrem gesamten Jahres-Einkommen über EUR 60.000,- liegen, dann beträgt ihr Steuervorteil durch die höhere Abschreibung jährlich EUR 480,-, wenn Sie über EUR 90.000,- liegen, dann EUR 500,- jährlich.

 

Sie werden vielleicht einwenden, naja EUR 500,- pro Jahr höhere Steuergutschrift (zugleich höherer Zinsertrag) ist nicht viel.

 

Meine Frage an Sie lautet in diesem Fall: Wie hoch muss ihr Kapital-Einsatz sein, damit Sie jährlich EUR 500,- Zinsen bekommen? Sagen wir, Sie veranlagen den Betrag bei Ihrer Hausbank. Bei der derzeitigen Zinslandschaft ist eine jährliche Verzinsung von 1 % und 12 Monate Bindungsdauer schon ganz gut. Damit Sie EUR 500,- Zinsen jährlich bekommen, müssen Sie dafür EUR 50.000,- investieren und dabei ist auch wesentlich, dass Sie diese EUR 50.000,-  danach nicht mehr zur freien Verfügung haben, um zum Beispiel in Maschinen oä zu investieren.

 

Übrigens: Die höhere Abschreibung gilt auch für Wohnungen! Also, wenn Sie eine Wohnung vermieten, welche in einem Gebäude befindet, das vor 1915 erbaut worden ist. Es wird einige unter Ihnen oder Ihren Freunden geben, die eine Wohnung z.B. in Wien oder Salzburg oder im Salzkammergut betreiben und diese vermieten.

 

Überprüfen Sie daher, ob Sie diesen Steuervorteil bereits nutzen, meint

 

Ihr Steuertipp-Geber Mag. Thomas Brych

Sie wollen mehr darüber erfahren? Vereinbaren Sie jetzt Ihr kostenloses Erstgespräch!

Thomas-Brych-Farbe-008_3_16_9.jpg

Mag. Thomas Brych

Steuerberater und Unternehmensberater

  • Buchhaltungen seit 1994

  • Bilanzierung und Steuerrecht seit 1996

  • Abteilungsleitung seit 2001

  • Digitalisierung in der Verwaltung seit 2002

  • Prozessmanagement seit 2006

  • Unternehmensberatung seit 2010

  • Lohnverrechnung seit 2012

  • Wirtschaftsprüfung seit 2019

Kundenmeinungen: Überzeugen Sie sich selbst!

,,Herr Mag. Brych ist kompetent, fachlich versiert und überaus genau bei der Ausarbeitung diverser Projekte. Für uns zeichnet sich ein guter Steuerberater, wie er einer ist, dahingehend aus, dass er Fragen beantwortet, die wir noch gar nicht gestellt haben (bzw. die sich uns noch gar nicht gestellt haben). Wir bekommen von Mag. Brych detaillierte und gute ausgearbeitet Varianten zu Problemlösungen, oft verbunden mit einer neuen Idee. Die freundliche und zuvorkommende Art von Mag. Brych macht es Klienten wie uns einfach, mit ihm zusammen zuarbeiten - wir wissen unsere Anliegen sind in besten Händen!"

Elisabeth und Manfred Gasterer 

 

TECHNOCO LASER MASCHINENTECHNIK GMBH aus St. Valentin

„Unser Steuerberater Thomas Brych mit seinem sympathischen Team ist ein zuverlässiger Partner für den Verein westwinkel, der sowohl die steuerlichen Angelegenheiten als auch die Personalverrechnung kompetent und stets fristgerecht für uns abwickelt. Unser Verein mit 187 Mitgliedern fühlt sich bestens beraten und somit gut aufgehoben.“

 Alfred Buchberger

Projektleiter Verein Westwinkel 

Positiv an der Zusammenarbeit mit der Kanzlei Brych ist die gleichbleibend gewissenhafte und  kompetente Arbeitsweise, sowie die ganzheitliche Betreuung in allen steuerlichen und  rechtlichen Belangen,samt Buchhaltung und Lohnverrechnung.

 

Auf eine gute, persönliche Kommunikation wird von allen  Teammitgliedern Wert gelegt, so können wir diese auch als sehr gelungen rückmelden.

 

Bei Fragen und eventuellen Hilfestellungen reagieren Herr Mag. Brych und sein Team sehr kompetent und ist jederzeit an guten Lösungen bemüht.

 Christian Findt und Edgar Aflenzer (Geschäftsführer)

 

Christian Findt und Edgar Aflenzer GesmbH

Hauptplatz 2, 4300 St. Valentin

Mag. Thomas Brych
Steuerberater und Unternehmensberater

|

|

© 2018-2020 Mag. Thomas Brych Steuerberatung und Unternehmensberatung

|